Verkostete Whiskys

Verkostungsbericht des Whisky-Tasting auf der AIDAdiva | #whiskyAIDA

Gestern Abend fand auf der AIDAdiva die angekündigte Whisky-Verkostung statt. Pünktlich um 19.30 Uhr, saß ich mit fünf anderen Teilnehmern um einen Tisch und harrte der Dinge die da kommen mögen. Es entspannte sich auch sofort ein Gespräch über die verschiedensten Whiskys, bis Tristan, der Whisky-Fachmann an Bord, die Gesprächsführung übernahm und die Veranstaltung eröffnete.

Kurz nach Beginn musste jedoch einer der Teilnehmer die Veranstaltung verlassen, da er noch nicht ganz 18 Jahre alt war. Da half es auch nicht weiter, dass der Vater mit am gleichen Tisch saß und sich überzeugt für seinen Sohn einsetzte. Gesetze an Bord sind eben unumstößlich.

Die Runde war recht locker und Tristan erklärte uns zur Einleitung, wie man Whisky am besten verkostet. Die vorgestellten Geruchskniffe konnte ich zwar nicht ganz nachvollziehen, aber ich denke, dass hier jeder selbst seine bevorzugte Technik herausfinden sollte. Interessant für mich war der Apfel, der zur Verkostung gereicht wurde. Dieser soll nach einem verkosteten Whisky den Geschmack im Mund neutralisiert, damit ein weiterer vorurteilsfrei verkostet werden kann. Für die Neutralisierung des Geruchssinns stand für jeden Teilnehmer ein Glas mit Kaffeebohnen bereit.

An dem Abend bekamen wir von Tristan reichlich Hintergrundinformationen zu den fünf Whiskys und den zugehörigen Distillerien serviert. Verkostet wurden die folgende Whiskysorten mit meinem persönlichen Eindruck in Schulnoten:

  • The Balvenie 12 Jahre (3)
  • Glenkinchie 12 Jahre (3)
  • Talisker 10 Jahre (2)
  • The Glenlivet Nadurra 16 Jahre (2)
  • Connemara (4)
Verkostete Whiskys
Verkostete Whiskys

Interessanterweise hatten an diesem Abend alle Teilnehmer einen ähnlichen Geschmack, denn der Gewinner des Abends war ganz klar der Glenlivet, gefolgt vom Talsiker, Glenkinchie und Balvenie. Der klare Verlierer war mit Abstand der Connemara.

Während der Verkostung entspannen sich sehr gute Gespräche und Fachsimpeleien, so dass ich recht froh war, an dieser Runde teilgenommen zu haben. Die Whisky-Verkostung war aus meiner Sicht ein voller Erfolg, denn Tristan wusste trotz seines jungen Alters von was er redete und brachte einige Wissenslücken der Anwesenden auf Vordermann. Ganz klar hängt solch eine Veranstaltung immer von den Teilnehmern ab, aber wie es aussieht hatte ich Glück. Nur werde ich das nächste Mal daran denken, mir Notizen zu machen, dann kann ich auch etwas mehr zu den verkosteten Whiskys erzählen.

Weitersagen heißt unterstützen!

Ein Gedanke zu „Verkostungsbericht des Whisky-Tasting auf der AIDAdiva | #whiskyAIDA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.