Whiskyauswahl whiskySBH 09/2013

Verkostungsbericht zum 2. Whisky-Meetup #whiskySBH

Wir (Jay, Jens und ich) haben uns ja auf die Fahnen geschrieben, dem Wohlleben auch in der sozialmedialen Diaspora von Schwarzwald-Baar-Heuberg (SBH) ein virtuelles Leben einzuhauchen. Dazu ist es uns auch recht, dass wir uns abseits der virtuellen Welt im richtigen Leben treffen. 🙂

Daher trafen wir uns am Freitag, den 13.09.2013, zum zweiten Mal in den gemütlichen Räumlichkeiten des Brennerhofes in Immendingen um unserer Leidenschaft, einem guten Single Malt, zu frönen und darüber auch zu berichten.

Wir waren nicht alleine, denn „Tim“ und Alex waren, wie schon beim letzten Treffen dabei. Und unsere Runde wurde durch unseren Gast Dr. Zhang Hai (aus dem chinesischen Huangshi, der derzeit als Gastarzt in Rottweil tätig ist) auf ein wahrhaft internationales Niveau gehoben.

So fanden wir uns dann an besagtem Abend und jeder (naja, fast jeder) hatte wie abgesprochen eine Flasche Single Malt dabei. Der eine oder andere hatte zwei dabei und musste den obligaten kleinen Zwischengang (Käseplatte) bezahlen; wir halten verbindliche Absprachen für unerlässlich! 😉

Aber genug der Vorrede, hier die Kandidaten des Abends:

Whiskyauswahl whiskySBH 09/2013
Whiskyauswahl whiskySBH 09/2013

Und dann ging es, nachdem wir uns mit köstlichem Hirschgulasch mit Pfifferingen und Semmelknödl gestärkt hatten, an die Verkostung und Bewertung (Schulnoten) unserer diesmaligen Testkandidaten, die ich hier in der Reihenfolge der Verkostung vorstelle.
Ich nenne jeweils den Namen, einige Schlagworte und unsere Wertung.

1. The Dalmore 15 y.

The Dalmore 15 years

  • Eiche, „bleibt drin“, Sherry
  • 3, 5, 3, 3 , 6, 5 = 4,2

2. Oban 14 y.

Oban 14 years

  • nicht spektakulär, schlank, fast away, kein Abgang
  • 4, 3, 3, 3, 5, 3 = 3,5

3. Aberlour A’Bunadh Cask-Strength

Aberlour A'Bunadh

  • Sherry, fruity, sweet, STRONG, taff und doch weich, Schoko
  • 1, 3, 2, 1, 3, 2 = 2

Hier wurde eine Pause eingelegt und eine lecker und gut sortierte Käseplatte machte, die mit Feigensenf serviert wird. Sehr lecker. Danach ging es wieder an den Ernst des Lebens und die zweite Hälfte der Kandidaten wurde sozusagen in Angriff genommen.

4. Glenlivet 21 y.

The Glenlivet Archive 21 years

  • blumig, Sherry, smooth with water
  • 2, 3, 2, 2, 3, 3 = 2,5

5. Talisker 10 y.

Talisker 10 years

  • Zitat „Tim“: the perfect balance
  • 2, 2, 2, 2, 2, 2 = 2

6. Bowmore 15 y.

Bowmore 15 years

  • fruity
  • 2, 2, 2, 3, 3, 2 = 2,3

Eindeutige Favoriten dieses Tasteup waren der Aberlour A’Bunadh Cask Strength und der Talisker. Gefolgt vom Bowmore von der Isle of Islay.

7. Chinese herbal liqueur

Chinese herbal liqueur

Sozusagen außer Konkurrenz wurde der Kräuterlikör aus China verkostet, den Dr. Zhang Hai beigesteuert hat. Frei übersetzt heißt der „starker Alkohol“ und macht diesem Namen alle Ehre.

Da wurde geschlemmt, geplaudert und gelacht; fast ausschließlich auf Englisch, da unser Gast aus China kein Deutsch spricht. Alles in allem ein amüsanter Abend, angefüllt mit guten Gesprächen, einem regen Austausch von Ideen und Erfahrungen aus vielen Bereichen des Lebens. Unser Dank gilt Brigitte und Klaus vom Brennerhof, die uns wieder gestatteten den mitgebrachen Whisky in ihren Räumen zu verkosten und den tollen Service, den wir alle sehr genossen haben.

Unser nächstes Tasteup wird am kommenden Samstag als Abendsession auf dem Barcamp Stuttgart stattfinden. Wir freuen wir darauf auch Hubert und Clemens wieder zu treffen, die nicht ganz unschuldig am Deutschen Tasteup sind 😉

Weitere Bilder findest du auch in unserer Flickr-Gruppe und wenn du Lust hast, auch bei einem #whiskySBH Tasteup dabei zu sein, oder selber eines organisieren möchtest, dann nimm mit uns Kontakt auf. Allerdings solltest du die Anforderungen beachten.

Weitersagen heißt unterstützen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.