Glenmorangie Original, 10 Jahre

Verkostung des Glenmorangie Original 10 Jahre

Ein Whisky, der sicher zu den am häufigsten in Bars anzutreffenden gehört und auch im Einzelhandel sehr präsent ist, ist der Glenmorangie Original. Wir hatten schon öfter die Gelegenheit, uns diesen Single Malt zu Gemüte zu führen.

Ob dieser Whisky nur oder speziell etwas für Einsteiger ist oder eben gerade nicht und ob dieser zu recht so weit verbreitet ist, klären wir hier.

Dieses Mal drehten wir dazu ein Verkostungsvideo, welches wir in Rottweil bei Optik Strigl drehen durften. An dieser Stelle vielen Dank an Alex, den Inhaber, der zur Entschädigung mittrinken durfte.

Verkostung

Aussehen

Der Original von Glenmorangie erinnert uns farblich an dunklen, kräftigen Weißwein – vielleicht Muskateller. Ein leichter Hang in Richtung Bernstein ist zu verzeichnen.

Die Legs des insgesamt sehr klaren Destillats brauchen eine Weile, bis sie sich in Gang setzen und bilden einen schönen Vorhang am Glasrand.

Geruch

Ein typischer Glenmorangie: Deutliche Süße, Vanillearomen, Fruchtigkeit. Bei den Früchten werden die Aromen komplexer, vielschichtiger. Rosine, Pflaume aber auch Orange nehmen wir wahr. Insgesamt sehr leicht und fast spritzig durch die Zitrusnoten. Leichte Anklänge an die Eichenfässer, die in der Nase eine gewisse Würzigkeit erzeugen. In der Nase ein ausgesprochen runder, ausgewogener Malt.

Geschmack

Sehr vollmundig und aromatisch. Der Original weist eine schöne fruchtige Süße auf, ohne zu süß oder lieblich zu werden. Nicht zu fruchtlastig, macht sich auch die Fasseiche bald und deutlich bemerkbar. Jedoch kommt die Eiche nicht zu wuchtig und würzig herüber.

Abgang

Der Abgang ist mittellang, der Nachgeschmack von (nicht zu viel) Eiche geprägt. Im Rachen macht sich der recht niedrige Alkoholgehalt von 40Vol.% bemerkbar, wenig Nachhall hier.

Mit Wasser

Der Fruchtanteil tritt deutlicher hervor, wohingegen die Eiche ein bisschen in den Hintergrund tritt. Würzigkeit wird wahrnehmbar, der Geruch erinnert an ein dunkles Gewürz (Muskat?), fast ein bisschen weihnachtlich. Die vorherige Spritzigkeit und auch die Orangenaromen verlieren sich ein wenig.

Im Mund setzt sich der Trend fort. Süße und Eichigkeit verlieren ein wenig, auch die vorher ausgemachte Vollmundigkeit ist so nicht mehr anzutreffen. Der Malt gewinnt ein wenig an Schärfe und Charakter.

Der Abgang wird ein wenig geschmeidiger, ansonsten verändert sich die Intensität und Lange nicht.

Insgesamt tendieren wir dazu, für diesen Glenmorangie durchaus ein paar Tropfen zum Erschließen der Komplexität zu empfehlen.

Bewertung

nach deutschen Schulnoten: 2, 2, 2 = 2

Unsere Anmerkung

Der Original von Glenmorangie reift 10 Jahre sowohl in first fill als auch in second fill Fässern aus amerikanischer Weißeiche, Ex-Bourbonfässer also. Es handelt sich um sogenannte „Designer-Fässer“ aus Missouri, langsam gewachsen und luftgetrocknet.

Charakteristisch für Glenmorangie ist auch der traditionelle Lehmboden im Warehouse, der für eine schnellere Reifung sorgt.

Glenmorangie verfügt in seiner Destillerie in den Highlands über die höchsten Brennblasen (Pot Stills) Schottlands, die verantwortlich zeichnen für elegante und filigrane Malts. Dies macht sich auch bei dieser Standardabfüllung von Glenmorangie, dem Original, bemerkbar.

Unserer Meinung nach macht man mit dem Glenmorangie Oiriginal nichts verkehrt. Ein guter Allrounder, für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. Es kommt sicher nicht von ungefähr, dass gerade dieser Whisky der meistverkaufte Schottlands und auch einer der meistverkauften Single Malts in Deutschland ist. Darf in einem guten Whiskysortiment nicht fehlen.

Abfüller- / Herstellerangaben

Alter: 10 Jahre
Alkoholgehalt: alc. 40,0 % vol.
Füllmenge: 700 ml
Destillerie: Glenmorangie
Abfüller: Glenmorangie
Land / Region: Schottland, Highlands
Kategorie: Single Malt Scotch Whisky

 

Video

Bilder

Weitersagen heißt unterstützen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.